Wien erleben
Wien-Blog der Schick Hotels & Restaurants
 

Kinder als Naturforscher mitten in Wien

© NHM, Hisham Momen

Vielfalt im Naturhistorischen Museum Wien

Dem Naturhistorischen Museum Wien kann man durchaus öfter einen Besuch abstatten. Die Sammlungen reichen von den Dinosauriern über eine bunte Vielfalt von Tieren aus der ganzen Welt bis zu wertvollen Steinen und Objekten aus der Urgeschichte.

Für Kinder gilt: schauen, spielen, selber forschen im Rahmen von vielen angebotenen Führungen. Das angenehme an den Führungen im Naturhisthorischen Museum Wien ist, dass man sich nicht im Vorhinein anmelden muss und ganz spontan entscheiden kann. Die Führungen sind gut besucht, ist die Gruppe zu groß wird sie normalerweise geteilt und die FührerInnen schaffen es sehr gut die Kinder mit den aktuellen Thema zu fesseln. Veranstaltungsprogramm

NHM Kids & Co ab 3 Jahren

Die Führung für die Kleinsten ab 3 Jahren findet jeden letzten Sonntag im Monat um 16.00 Uhr statt.
Aktuell: Sonntag 24. Februar: „Affen-Bande“ – die Kinder dürfen sich hier „so richtig zum Affen“ machen und herausfinden, wie viel Affe wohl noch in uns Menschen steckt und wie unsere „Verwandten“ Gorilla, Schimpanse und Co heute leben.
Sowie am Sonntag 31. März: „Ei, ei, wer schlüpft aus dem Ei?“ passend zur Osterzeit

NHM Kids & Co ab 6 Jahren jedes Wochenende und an Feiertagen

Auch bei den größeren geht es im Februar noch um die Verwandtschaft.
Samstag, 23. Februar 14.00 Uhr und Sonntag, 24. Februar 10.00 Uhr und 14.00 Uhr
„Familientreffen mit frühen Verwandten“ beschäftigt sich bereits mit unseren aufrecht gehenden Vorfahren wie den Neandertalern. Im Anschluss zur Führung wird gebastelt – in diesem Fall ein Familienalbum.
Am 2./3. und 9./10. März geht es um die „Steinzeitdiät“ und ab dem 17. März auch passend zur Osterzeit „Allerlei rund ums Ei“.

Treffen mit den Giganten der Urzeit

Unbedingt vorbeischauen sollten Sie im Sauriersaal des Naturhistorischen Museums Wien, der im Herbst 2011 eröffnet wurde. Das Leben vor mehr als 65 Millionen Jahren wird hier mit Videoanimationen und interaktiven Station sehr eindrucksvoll vermittelt. Neben riesigen Skeletten von Diplodocus, Allosaurus und Iguanodon ist das „belebte“, 6 Meter lange Modell eines Allosauriers, einem der gefährlichsten Räuber, ein echter Publikumsmagnet. Außerdem ein lebensgroßes Modell eines Pteranodon mit 7 Meter Flügelspannweite.

Bis aufs Dach – Führung mit Wienblick

Jeden Mittwoch 18.30 und Sonntag 16.00 Uhr wird ein kulturhistorischer Spaziergang durch das Museum angeboten – zum Kennenlernen sozusagen – der  bis auf die Dachterrasse führt. Von dort aus genießt man einen großartigen Blick auf Wien, die Ringstraße und den Maria-Theresia-Platz. Führungskarte 6,50 Euro, auch hier ist keine Anmeldung erforderlich.

Preise & Öffnungszeiten

Eintritt für Kinder bis 19 Jahren ist frei /Führungskarte kostet 2,50 Euro
Erwachsene EURO 10,–
DO-MO: 9.00 bis 18.30 Uhr,
MI bis 21.00 Uhr (DI geschlossen)