Wien erleben
Wien-Blog der Schick Hotels & Restaurants
 

Radtour auf der Donauinsel

Donauinsel © WienTourismus Christian Stemper

Das längste Fitnessstudio Wiens

Jetzt im September, wo das Wetter auch mit den Temperaturen mitspielt, haben Sie die Möglichkeit, das zweifelslos längste Fitnessstudio in Wien, die Donauinsel, zu besuchen. Diese ca. 22 km lange künstliche Insel wurde zwischen 1972 und 1988 errichtet und bietet für Fahrradfahrer, Läufer, Inlineskater,… jede Menge Abwechslung, Erholung und die Möglichkeit sich sportlich zu betätigen oder einfach nur diese herrliche Promenade zu Fuß zu erkunden.

Donauinselstrand

Donauinselstrand

Falls Sie sich für ein Fahrrad entscheiden bietet Ihnen Wien mit 120 Stationen mit dem City Bike die Gelegenheit eine Tour auf dieser zu unternehmen. Die erste Stunde ist gratis, danach bezahlen Sie für die zweite einen Euro, für die dritte zwei Euro und für jede weitere vier Euro. Alternativ sind Ihnen die Damen und Herren an den Rezeptionen der Schick Hotels Wien auch gerne behilflich durch die Firma Pedal Power ein Tagesfahrrad für EUR 32,- zu organisieren, welches zum Hotel gebracht und wieder abgeholt wird.

Von den Schick Hotels haben Sie die Möglichkeit, über den Prater und die Lassallestraße bis zur Reichsbrücke zu fahren und mit Ihrer Erkundungstour zu beginnen. Alternativ können Sie auch die U-Bahn Linie 1 bis zur Station „Donauinsel“ nehmen.

Bei diesem Startpunkt beginnen Sie Ihre Reise  nach Osten bis zu dem ersten Ende. Auf dem Weg werden Sie immer wieder Gruppen entdecken, die sich zum Picknicken, grillen, Sonnenanbeten oder einfach nur zum Entspannen treffen. Da für die Kleinen aber auch für die Großen Spiel- und Kletterplätze vorhanden sind, kann man sich immer wieder zusätzlich sportlich betätigen oder einfach entspannen. Auf diesem Weg gibt es einige Brücken, die für Fußgänger und Radfahrer gemacht wurden, deshalb ist es einfach, immer eine andere Seite zu erkundigen.

Wir haben in Österreich und besonders Wien die beste Wasserqualität auf der Welt, und so finden Sie immer wieder Trinkbrunnen vor, um sich die nötige Energie zu holen und Ihre Flaschen wieder auffüllen können.

Wasserskilift

Wakeboard Lift

Wasserskilift

Hier können alle, die schon immer Wasserskifahren ausprobieren wollten voll auf Ihre Kosten kommen. Um EUR 17,- kann man sich eine Stunde lang von einem Lift ziehen lassen und dieses Erlebnis kennen lernen bzw. sich auch ansehen, welche Stunts damit ausgeführt werden können.

Nackerbatzldorf Lobau

In diesem ca. 60 Meter langen Dorf gönnen sich die Bewohner im Adam & Eva Kostüm das natürlich Sonnenstudio. Ab da beginnt der FKK Bereich, wundern Sie sich nicht, wenn es hier keine Kleiderordnung gibt. Von dort kommen Sie bis zum Ende der Lobau, welche ein Teil des Auengebietes der Donau ist. Am Ende können Sie bereits den Tower des Flughafens Wien sehen.

Flughafen Tower

Flughafen Tower

Auf dem Weg zurück haben Sie dann die Gelegenheit nach dem Start auf der Reichsbrücke sich eine Stärkung in einem der Restaurants oder Bars zu gönnen. Hier werden Sie auch mitten im Geschehen bei dem Donauinselfest sein.Wenn Sie Ihre Reise mit dem Fahrrad in diese Richtung fortsetzen, werden Sie zu dem Einlaufbauwerk Langenzersdorf gelangen. Es handelt sich hierbei um die erste der drei Wehranlagen, die die Donau von der Neuen Donau trennt.

 

Sollen Sie am Ende Ihrer Kräfte sein, fahren Sie auf der anderen Seite wieder zurück oder wenn Ihre Kondition noch ausreicht, kann man seinen Trip bis nach Greifenstein erweitern. Hier befindet sich die Schiffsschleuse  und wenn man Glück hat, kann man beobachten, wie ein Schiff diese passieren wird. 

Schiffsschleuse in Greifenstei

Schiffsschleuse in Greifenstein

 

Sie bekommen auf dieser Strecke die Gelegenheit, die Natur und Erholungsgebiet sportlich zu erforschen und müssen keine Angst vor Autos haben, was als Fahrradfahrer definitiv ein Vorteil sein kann.

Was oder wo sind Ihre Lieblings-Fahrradrouten in oder außerhalb Wiens?
Welche Plätze gefallen Ihnen? Wir würden uns freuen, von Ihren Rundfahrten und Erlebnissen zu hören!

Kraftwerk Greifenstein

Kraftwerk Greifenstein

 

 

 

 

 

 

 

Großes Bild: Donauinsel © WienTourismus Christian Stemper, alle anderen Bilder: Stefan Pfanner



Mehr zu