Wien erleben
Wien-Blog der Schick Hotels & Restaurants
 

Freihausviertelfest 2013 – Das heißeste Pflaster Wiens

Der Sommer in Wien ist unterhaltsam, allerorts werden Kinofestspiele, Open Air-Konzerte und Feste gegeben. Traditionell und sehr beliebt ist das „Freihausviertel Fest“, das auch 2013 wieder alle „Stückerl“ spielt.

*New York hat den Meatpacking District, London hat Hoxton und Paris hat den Canal Saint Martin. Und Wien hat das Freihausviertel, eine urbane Trendmeile von internationalem Zuschnitt. Ein Streifzug durch eines der lebendigsten und interessantesten Viertel der Stadt. Rund um die Schleifmühlgasse, nur ein paar Schritte abseits des berühmten Naschmarkts, hat sich in den letzten Jahren eine beeindruckende Reihe außergewöhnlicher Adressen etabliert, die es jederzeit spielend mit all den hochgelobten In-Vierteln des Planeten – von Notting Hill bis zur Lower East Side – aufnehmen können (*Copyright  Skylines – Das Bordmagazin der Austrian Airlines / Sept. 2008, Evelyn Rois & Bruno Stubenrauch).

Zwischen Wienfluß/Naschmarkt und Wiedner Hauptstraße

Freihausviertel - Schleifmühle

Freihausviertel - Schleifmühle

Im Jahr 1647 kaufte Conrad Balthasar Graf v. Starhemberg dieses Stück Land, auf dem sich landesfürstliche Gärten befanden, um 1000 Goldgulden von Kaiser Ferdinand III. und errichtete hier Wiens erste soziale Wohnhausanlage. Gleichzeitig erlangte er Steuerfreiheit für alle Bewohner, diese währte bis ins 19.Jahrhundert.

Zur Zeit des Biedermeier erreichte die Wohnhausanlage  seine größte Ausdehnung mit 6 Höfen, 31 Stiegen und 340 Wohnungen für etwa 3.000 Personen, die hier ansässig waren.

Das sogenannte “ FREYHAUS “ bildete eine eigene kleine Welt mit selbstständigem Handel und Gewerbe, Wirtshäusern und Vergnügungsstätten, eigener Gerichtsbarkeit, einer Schule und einer Bibliothek, einem Spital, einer Kirche und einem Theater, das Musikgeschichte schrieb.

Unter der Direktion von Emanuel Schikaneder fand am 30.September 1791 im K.u.K.Privilegierten Wiedner Theater (Freihaustheater) die Uraufführung von Mozarts „Zauberflöte“ statt. Am Dirigentenpult stand damals der Maestro höchstpersönlich. Wolfgang Amade Mozart, Kapellmeister und wirklicher K.u.K.Kammerkompositeur.

Die Zuschüttung des Mühlbaches 1856 bedeutete auch das Ende der Mühlen – heute zeugen davon noch Namen wie Bärenmühle, Schleifmühlgasse, Mühlgasse, Heumühlgasse usw..

Ursprünglich befand sich auch der Naschmarkt beim FREYHAUS. Erst mit der Wienflussüberbauung um 1900 erhielt der Naschmarkt seinen heutigen Standort.

Musik, kulinarische Schmankerl und vieles mehr …

Freihausviertel Fest 2013

Freihausviertel Fest 2013

Von 27. – 29. Juni 2013, zum Wiener Schulschlußwochenende, findet das bereits traditionelle „Freihausviertel Fest“ statt. Der Obmann des Vereins Freihausviertels, Karl Raab, und die Mitglieder haben sich wieder ins Zeug gelegt. Für eines der schönsten und beliebtesten Straßenfeste Wiens wurden und werden wieder einige Asse aus den Ärmeln gezogen, um den zahlreichen Besuchern nur das Beste zu bieten.

Das Musikprogramm lässt kaum Wünsche offen: Von Jazz und Soul über Austropop und Chansons bis hin zu Ukulelenmusik und Rock reicht das Spektrum. Höhepunkte sind mit Sicherheit „The Real ABBA Tribute“ mit „40 Jahre ABBA“ am Freitag, den 28. Juni 2013 ab 19.00 Uhr, sowie „The Black Birds“ am Samstag, den 29. Juni 2013, eine Beatles Cover Band. Verschiedene Performance-Programme und Workshops, sowie ein unterhaltsames Kinderprogramm runden den Unterhaltungsrahmen perfekt ab.

Kulinarisch darf man sich köstliche Schmankerl mit den passenden Getränken aller Freihausviertel-Gastronomiemitglieder erwarten. Lassen Sie sich überraschen, was Ihnen da so alles aufgetischt wird!

Ein besonderes Highlight wird wohl auch heuer das FAIRTRADE-Frühstück am Samstag, den 29. Juni 2013 ab 10.00 Uhr werden, wo Sie mit FAIRTRADE-Kaffee, -Gebäck, -Bananen und mehr „fair“ gestärkt das Wochenende beginnen.

Die „Wiener Wirtschaft“ beim Freihausviertel Fest – und ein 100. Geburtstag

Restaurant Wiener Wirtschaft

Restaurant Wiener Wirtschaft

Das Restaurant Wiener Wirtschaft wird beim Fest beliebte Schmankerl der Wiener Wirtshausküche wie die eigene „Wiener Wirtschaft-Currywurst“ und andere Wiener Würstelstand-Spezialitäten samt passender Getränke anbieten. Wir feiern mit unserer Teilnahme am Fest nicht nur unsere neue Mitgliedschaft beim „Freihausviertel“ , sondern auch das 100-jährige Bestehen des Hotels Erzherzog Rainer, was uns besonders stolz macht!
Feiern Sie mit uns den mehr als „runden“ 100. Geburtstag – beim Freihausviertelfest 2013!

Details zum Programm finden Sie hier.

Bildquelle und Information:  © Wiener Einkaufsstrassen – Freihausviertel