Wien erleben
Wien-Blog der Schick Hotels & Restaurants
 

Rezept des Monats April 2013

Zum Genießen …

Geht es Ihnen an den Wochenenden oder an speziellen Feiertagen oder wenn Sie Gäste haben wie mir? Ich möchte dann etwas ganz Besonderes kochen, nicht das Übliche. Dann stehe ich entweder vor der Qual der Wahl oder mir fällt gleich gar nichts ein. Wenn selbst die intensive Suche im Internet ergebnislos bleibt, oder das Durchblättern von Stapeln an Kochbüchern keine Lösung bringt, probieren Sie doch unser „Rezept des Monats“ aus!

Von den Küchenchefs der Schick-Restaurants in Wien gibt es hier monatlich ein neues, saisonales Rezept aus der österreichisch-spanischen oder Wiener Küche, zum Nachkochen und Genießen zu Hause!

im April 2013
Rezept von Johannes Reiser – Küchenchef im Restaurant „Das Schick“:

Knusprige Marillenkugeln und Créme Catalane

Zutaten für 4 Personen:

Créme Catalane:
3/4 l Milch
1/4 l Schlagobers
60 g Maizena
200 g Zucker
Orangen- und Zitronenzestem von je einer Frucht
1 Mokkalöffel Zimt
1 Mokkalöffel Bourbon-Vanille
2 EL brauner Zucker
6 Eidotter

Marillenkugeln:
1 Packung (200 g) gedörrte Marillen ohne Kern
3 EL Marillenmarmelade
Saft von 2 Zitronen
2 – 3 EL Marillenschnaps
Zucker nach Geschmack
fein gehackte Pistazien zum Wälzen

Zubereitung:

Créme Catalane:
Von der noch kalten Milch 1/4 l mit Maizena glattrühren. Restliche Milch mit Obers und den Aromaten aufkochen und zwecks Geschmack etwas ziehen lassen. Die Eidotter mit dem Zucker schaumig schlagen.

Milch–Gewürzmischung durch ein feines Sieb seihen, Maizena-Mischung beigeben und alles  aufkochen lassen, vom Herd ziehen und  zuletzt die Dottermischung beigeben und alles glattrühren. Die Créme in Förmchen füllen. Vor dem Servieren mit braunem Zucker bestreuen und kurz  flämmen.

Marillenkugeln:
Gedörrte Marillen fein hacken, mit der kurz erhitzten Marmelade, dem Zitronensaft und dem Marillenschnaps vermengen – je nach Geschmack evtl. etwas Zucker beigeben. Masse im Kühlschrank ziehen lassen. Dann kleine Kugeln formen, in Pistazien wälzen und tiefkühlen. Vor dem Servieren in heißem Fett frittieren.

Marillenkugeln mit der Créme Catalane zusammen anrichten – zum Beispiel wie auf unserem Foto  - und sofort servieren und … genießen!

Dieses tolle Dessert finden Sie auch auf der Speisekarte des Restaurants “Das Schick”!



Mehr zu