Wien erleben
Wien-Blog der Schick Hotels & Restaurants
 

Wedding Affairs 2012 – ein Nachbericht aus erster Hand

Die stilvolle Hochzeitsmesse in der Ovalhalle des Museumsquartiers

Am 10. und 11. November 2012 fand zum zweiten Mal die Wedding Affairs in Wien statt, diesmal in der Ovalhalle des Museumsquartiers. Über 100 Aussteller / Stände konnte man besuchen und sich allerlei Informationen holen. Die Wedding Affairs 2012 war auch dieses Jahr wieder ein voller Erfolg durch die zahlreichen Besucher und die tolle Organisation.

Mein Kollege Herr Kahlhofen (Restaurantleiter) und ich nahmen dieses Jahr das erste Mal an der Wedding Affairs teil. Wir hatten uns schon vor Monaten für diese besondere Hochzeitsmesse angemeldet, und durch die tolle Betreuung und den reibungslosen Ablauf fühlten wir uns von Anfang an kompetent betreut und gut aufgehoben. Von den ersten Informationen bis zu den letzten organisatorischen Punkten verlief alles prima. Von der tollen Location waren wir von Anfang an sehr begeistert. Außerdem liegt das Museumsquartier ausgezeichnet, toll mit dem Auto und auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Dann war es soweit…

Am Samstagmorgen kamen wir mit unserem ganzen Equipment an und machten uns sofort an die Arbeit. Unser Stand war in einer Stunde fertig aufgebaut und dekoriert, sodass wir noch ein bisschen Zeit hatten uns umzuschauen. Wir hatten sehr nette „Nachbarn“ – rechts von uns einen sehr exklusiven Juwelier und links von uns ein Brautmodenstand mit wunderschönen Hochzeitskleidern aus Spanien, Italien und Österreich.

Um 12 Uhr ging die Messe schließlich los, und von Anfang an kamen sehr interessierte Besucher. Zwischendurch konnte man sich mit kleinen Brötchen und Sekt an der Kattus Bar stärken. Es fehlte an nichts, ausgestellt wurden Locations, Juweliere, Beauty, Fashion, Catering, Blumen und Dekoration, Entertainment und vieles mehr.

Um 13 Uhr und 16 Uhr konnte man eine wunderschöne Brautmodenschau verfolgen. Es wurden verschiedene Kleider, sowie Anzüge von allen Modeausstellern präsentiert. Die Brautkleider waren nicht nur ausgefallen und von besonderer Eleganz, sondern auch sehr exklusiv.

Am Samstag konnte man die Messe bis 20:00 Uhr und am Sonntag von 08:00 – 18:00 Uhr besuchen.

Mein Kollege und ich freuen uns schon auf nächstes Jahr und hoffen wieder auf zahlreiche Besucher, da wir einige sehr interessante Gespräche mit Kunden geführt haben.

Für alle „suchenden Brautpaare“ ist diese Hochzeitsmesse sehr empfehlenswert!

 

Artikel verfasst von unserer Gastautorin Jeniffer Nemeth, Bankett und Veranstaltungsassistentin, Schick Hotel Stefanie / Restaurant Kronprinz Rudolph.