Wien erleben
Wien-Blog der Schick Hotels & Restaurants
 

Bewertungen

HST - Garten m.M

Dass Gästebewertungen einen immer wichtigeren Aspekt bei der Hotel-Findung darstellen, ist inzwischen bestimmt schon jedem bewußt.

Was früher oft Mund zu Mund-Propaganda war, spielt sich heutzutage auf öffentliche Bewertungsplattformen ab und in Form von Reiseforen.

Jede Seite ist in gewisser Weise individuell aufgebaut, siehe meine Reihe „Die Portale im Einzelnen“. Grundsätzlich jedoch sind es immer wiederkehrende Punkte, die sich wie ein roter Faden durch alle Gästefragebögen ziehen.

Abgefragt werden zumeist: der Service, die Freundlichkeit des Teams, die Sauberkeit, das Frühstücks- bzw. Restaurantangebot, das Preis-Leistungsverhältnis und die Lage. Zusätzlich sind natürlich eigens verfaßte Kommentare möglich.

Ist dies denn alles wirklich relevant? Liest das überhaupt jemand? Und was geschieht mit den Informationen?

Ja, es ist wichtig die eigene Meinung kundzutun. Möchte man dies nicht direkt online machen, bieten Hotels auch Fragebögen oder Gästebücher an, welche vor Ort ausgefüllt werden können.

Erlebt man einen schönen Aufenthalt in einem Hotel und möchte dies mit Freunden teilen oder weiterempfehlen, so ist der Computer schnell eingeschaltet bzw. das Smartphone rasch  bei der Hand. Sei es auf einer Bewertungsplattform, auf der Hoteleigenen Seite oder über Facebook, es geht schnell und jeder soll es gleich wissen. Weiterempfehlung aus erster Hand also.

Was geschieht nun aber mit den Kommentaren? Werden abgegebene Bewertungen überhaupt gelesen, beziehungsweise wahrgenommen?

Bei der diesjährigen ITB Messe in Berlin durfte ich einem sehr interessanter Vortrag von Herrn Prof. Dr. Roland Conrady, beiwohnen. Bei einer Studie wurden 1200 Hotels in Deutschland befragt; daraus einige Interessante Eckdaten:

-         97 % aller Hotels wurden, in den letzten Monaten, auf einem Bewertungsportal bewertet

-         93% aller Hotels lesen regelmäßig Ihre Bewertungen durch, nur 7% nutzen diese Informationen nicht

Zu den Internet User:

-         48% aller Internet User in Deutschland lesen Bewertungen von anderen User, bevor Sie etwas buchen / kaufen (source: Bitkom 2010).

-         Deutschland: 95% aller Internet User werten Bewertungen anderer User als „sehr zuverlässig“ oder „zuverlässig“. (source: VIR/IUBH 2011, n = 1,035)

-         59% aller Internet User sind von Online-Bewertungen „sehr“ beeinflußt, wenn Sie Ihre Unterkunft buchen (source: VIR/IUBH 2011, n = 1,027, just as: etailing group, Social Shopping Study 2011, n = 1,004)

Erstens sind Sie also nicht der/die einzige Leser/in oder Verfasser/in und ja, Ihre Meinung, sei es nun Lob oder Kritik, wird definitiv wahrgenommen!

 



Mehr zu