Wien erleben
Wien-Blog der Schick Hotels & Restaurants
 

Rezept des Monats Oktober 2012

Zum Genießen …

Geht es Ihnen an den Wochenenden oder an speziellen Feiertagen oder wenn Sie Gäste haben wie mir? Ich möchte dann etwas ganz Besonderes kochen, nicht das Übliche. Dann stehe ich entweder vor der Qual der Wahl oder mir fällt gleich gar nichts ein. – Wenn selbst die intensive Suche im Internet ergebnislos bleibt, oder das Durchblättern von Stapeln an Kochbüchern keine Lösung bringt, probieren Sie doch unser „Rezept des Monats“ aus!

Von den Küchenchefs der Schick-Restaurants in Wien gibt es hier monatlich ein neues, saisonales Rezept aus der österreichisch-spanischen oder Wiener Küche, zum Nachkochen und Genießen zu Hause!

 

im Oktober 2012
Rezept von Johannes Reiser – Küchenchef im Restaurant „Das Schick“:

Rahmschmarren & Créme von Turrón
mit Gelee von herbstlichen Beeren in Hibiskus

Zutaten für 4 Personen:

Rahmschmarren:
3 Eier
50 g Mehl glatt
1/8 l flüssiges Obers
Zitronenschale, eine Prise Salz
50 g Kristallzucker
Zimt, Kardamom
1 TL Vanillezucker
2 EL brauner Zucker
Butter zum Herausbacken

Créme von Turrón:
100 g Turrón (spanischer Nougat)
1/8 l Schlagobers

Gelee von Beeren in Hibiskus:
1/8 l Hibiskussirup (oder Cassis-Hibiskussirup/im Handel erhältlich)
1/8 l Traubenmost
etwas Limettensaft und Zucker nach Geschmack
8 Blatt Gelatine
200 g gemischte Beeren der Saison
(Ribisel, Heidelbeeren, Brombeeren, kleine Weintrauben, …)

Zubereitung:

Rahmschmarren:
Eier trennen, Eidotter mit Obers, Vanillezucker, Zitronenschale, je einer Prise Zimt und Kardamom, sowie Mehl zu glatter Konsistenz verrühren. Eiklar mit einer Prise Salz und Kristallzucker zu Schnee schlagen. Eischnee in die Dottermasse rühren. In einer passenden Pfanne in der Butter hell anbacken und im Backrohr ca. 5 min. goldgelb fertig backen. Wieder auf dem Herd in passende Stücke zerteilen. Braunen Zucker darüberstreuen und alles kurz durchschwenken.

Créme von Turrón:
Turrón im Wasserbad schmelzen, mit Obers (langsam, in kleinen Mengen beigeben) zu glatter Créme verrühren.

Gelee von herbstlichen Beeren in Hibiskus:
Beeren waschen und auf Küchenpapier trocknen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken, Hibiskussirup und Traubenmost mischen und leicht erhitzen, mit Limettensaft und Zucker abschmecken. Die eingeweichte und ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Gläser, Schüsserl oder Terrinenform (mit Klarsichtfolie auslegen!) vorbereiten, Beeren in die gewünschte(n) Form(en) legen und mit dem Gelee bedecken. Kalt stellen, bis das Gelee gestockt ist.

Alle Köstlichkeiten gefällig anrichten – z. B. wie auf unserem Foto – und genießen!

Wir wünschen Ihnen gutes Gelingen!